Gold
Wissenswertes √ľber Gold
  • Gold ist in seiner Wertentwicklung stabiler als alle inflation√§ren Papierw√§hrungen
    der Geschichte.
  • Der Goldpreis steigert sich neuen Rekordh√∂hen entgegen.
    Ein Ende der Entwicklung ist nicht in Sicht.
  • Pro Jahr w√§chst die oberirdische Goldmenge nur um etwa eineinhalb Prozent.
    Da kaum noch Vorkommen erschlossen werden, wird Gold immer seinen Wert halten.
  • Gold ist in der Medizin, Elektrotechnik und vor allem in der Schmuckindustrie ein wichtiger Werkstoff.
  • Gold eignet sich vor allem zur Sicherung von Verm√∂gen und bietet Schutz vor Inflation und Kaufkraftverlust.
  • Privatanleger sind laut Finanzmarktspezialisten gut beraten, wenn sie 15 bis 20 Prozent ihres Verm√∂gens in Gold anlegen.
Medien zum Thema
Unser Video f√ľr Sie
Börsenplatz 5: Und ewig glänzt das Gold… (11:05 Min.)

Lesehilfe:
Die Statistik zeigt Quartalszahlen zur weltweiten Goldnachfrage im Zeitraum der Jahre 2009 bis 2012 unterteilt nach dem Verwendungszweck. Die Nachfrage nach physischem Gold ist gr√∂√üer als das Angebot √ľber die Minenproduktion. Das Gleichgewicht wird durch Wiederaufbereitung (scrap) und auch zu einem gro√üen Teil von Zentralbankverk√§ufen hergestellt. Im vierten Quartal 2012 belief sich die weltweite Goldnachfrage insgesamt auf etwa 1.196 Tonnen (Angaben inklusive Ank√§ufe des √∂ffentlichen Sektors), die Nachfrage nach Gold zur Herstellung von Schmuck lag bei rund 525 Tonnen.