So profitieren Jungunternehmer und Investoren der ersten Stunde von der Startup-BrutstÀtte Silicon Valley

In dem Forschungsbericht “The Startup Ecosystem Report 2012“ wurden die zwanzig besten Standorte fĂŒr Startups veröffentlicht. Die Studie basiert auf Analysen von weltweit 50.000 Startups. Spitzenreiter der Forschungsanalyse ist weiterhin das US-amerikanische Silicon Valley, das als einflussreichste Startup-Region Unternehmen wie Facebook, Google, Yahoo, Amazon, Apple, ebay, Adobe oder Oracle beherbergt. Grund hierfĂŒr sind die exzellenten Voraussetzungen und sehr guten Finanzierungsmöglichkeiten fĂŒr FirmengrĂŒnder.


Es beginnt mit einer simplen Idee, die Studenten und Jungunternehmer zu Startup-Gurus und Investoren der ersten Stunde zu MilliardĂ€ren macht. WirtschaftsgrĂ¶ĂŸen aus aller Welt reisen ins Valley, um die Geheimformel des Erfolgs zu entschlĂŒsseln. Um im Kreise der Tech-Elite und VisionĂ€re aufgenommen zu werden, muss man frĂŒhzeitig und vorausschauend handeln.


„Das Silicon Valley ist wie Hollywood. Man kann es nicht kopieren“

Erfolgsstories made in Silicon Valley

Ben Horowitz

CEO und Investor mit Weitblick

Der GeschĂ€ftsmann und Investor Ben Horowitz ist MitbegrĂŒnder der Venture-Capital Gesellschaft Andreessen Horowitz und Teil der erlesenen Y-Combinator Investorentruppe. Horowitz investierte immense Summen in auf strebende Jung-unternehmen wie Facebook, Airbnb, Twitter und Pinterest. Zuvor hatte er den ersten massentauglichen Webbrowser erfunden und um die Jahr-tausendwende war er MitbegrĂŒnder des IT-Unternehmens Loudcloud, dem Vorreiter im Cloud-Computing.

Marissa Mayer

Frauenpower im Silicon Valley

Die ehemalige Google Mitarbeiterin der ersten Stunde und spĂ€tere VizeprĂ€sidentin Marissa Mayer ist derzeit Vorstandsvorsitzende von Yahoo. Sie hat es sich insbesondere zur Aufgabe gemacht, Firmen zu fördern, die von Frauen gegrĂŒndet wurden. Mayers Vermögen wird auf rund USD 300 Millionen geschĂ€tzt.

Lucas Duplan

Der nÀchste Mark Zuckerberg?

Der 22-jĂ€hrige Lucas Duplan hat die besten Chancen zum nĂ€chsten Mark Zuckerberg aufzusteigen. Duplan grĂŒndete das Startup Unternehmen Clinkle und erhielt die bisher höchste Startup Finanzierung des Silicon Valley in Höhe von USD 25 Millionen. Der Stanford Absolvent arbeitet an dem wohl grĂ¶ĂŸten und revolutionĂ€rsten Payment Projekt aller Zeiten. Das GeschĂ€ft des Bezahlens soll zukĂŒnftig komplett digitalisiert werden. Duplan entwickelt derzeit eine Payment-App mit neuartigen Technologien, die es HĂ€ndlern und Nutzern ermöglicht, kleine sowie große Summen auszutauschen. Zu den Clinkle Geldgebern zĂ€hlen Facebook Förderer Jim Breyer und Peter Thiel sowie die einflussreiche Venture-Capital Gesellschaft Andreessen Horowitz.

Kevin Hartz

Mit Evtentbrite zum MarktfĂŒhrer

Eventbrite nennt sich die grĂ¶ĂŸte Veranstaltungsplattform, die von Kevin Hartz entwickelt wurde. Die Online Plattform ermöglicht es, Veranstaltungen jeglicher Art zu organisieren und Eintrittskarten dafĂŒr vertreiben zu lassen. Hartz ist Stanford Absolvent der Computerwissenschaften und einer der Paypal Investoren der ersten Stunde. Zudem investierte er in das erfolgreiche Business Netzwerk Linkedin. Derzeit ist Hartz Verwaltungsrat seiner neu gegrĂŒndeten Firma Xoom, einer Mikro-Payment-Plattform dessen Aktie seit Jahresbeginn kontinuierlich steigt.

Paul Graham

Eine einfache Idee wird zum Welterfolg

Der Programmierer Paul Graham hat Startup Unternehmen wie Airbnb und Dropbox zu enormem Erfolg verholfen und es sich zur Aufgabe gemacht, Erfolgsunternehmen am laufenden Band zu produzieren. An seiner Startup Schule Y-Combinator können sich Jungunternehmer aus allen LĂ€ndern fĂŒr ein dreimonatiges Ausbildungscamp bewerben. Belohnt werden sie mit USD 80.000 Starthilfe sowie der Bekanntschaft zu den wichtigsten und einflussreichsten Geldgebern der Branche.

Deutsche Top VisionÀre im Silicon Valley

WirtschaftsgrĂ¶ĂŸen aus aller Welt reisen ins Silicon Valley, der Heimat von Facebook, Google, Yahoo, Amazon, Apple, ebay oder Adobe. Stanford Absolventen werden dort zu Startup-Stars und geschĂ€ftstĂŒchtige Investoren zu MilliardĂ€ren. Und mittendrin: 10 deutsche top VisionĂ€re, die maßgeblich an der Gestaltung der Produkte mitverantwortlich und somit am Erfolg des Valleys beteiligt sind.


Im Silicon Valley ist der amerikanische Traum noch allgegenwĂ€rtig. Die Bewohner sind optimistisch und risikofreudig. Eifrige Jungunternehmer schufen mit ihren Ideen und ihrer Arbeitswut Milliardenkonzerne und ein Ende ist nicht in Sicht. Eine clevere GeschĂ€ftsidee und das Streben nach Erfolg sowie unentwegter Fleiß und ein starker Wille sind die Geheimformel dieser High-Tech-Genies. Die Wirtschaft aus dem Valley erzeugt mit derzeit USD 535 Milliarden das höchste Bruttoinlandsprodukt der USA. Deshalb ist dem Einfallsreichtum keine Grenzen gesetzt. Die Valley Genies forschen weiter und Investoren rund um den Globus investieren in unsere Zukunft.


Die besten deutschen Silicon Valley VisionÀre

Florian Leibert


FĂŒr das Startup Unternehmen Mesosphere entwickelt der GrĂŒnder Florian Leibert zusammen mit seinem Partner Tobias Knaup Software fĂŒr die Datenwolke (Cloud). Der 30-jĂ€hrige Software-Ingenieur und Entwickler verfĂŒgt ĂŒber mehr als 10 Jahre Berufserfahrung und arbeitete fĂŒr renommierte Konzerne sowie Startups. Zuvor war er bei Twitter, Ning Adknowledge und Head Case tĂ€tig.

Sebastian Thrun


Sebastian Thrun ist der Architekt des ersten Computers, den man als Brille auf der Nase trĂ€gt. Der weltweit gefragte Experte fĂŒr kĂŒnstliche Intelligenz entwickelte Googles Technikinnovation Google Glas sowie Googles selbstfahrendes Auto. Der 1967 in Solingen geborene Informatiker unterrichtete an der renommierten Stanford University und entwickelt derzeit die Internet-Plattform Udacity weiter. Die Online-Akademie bietet Usern weltweit, sich in diversen Wissensdisziplinen weiterzubilden.

Andreas von Bechtolsheim


Als Glanzleistung des im Silicon Valley lebenden deutschen Informatikers und Unternehmers Andreas von Bechtolsheim kann insbesondere seine Investition im Jahr 1998 in Höhe von USD 100.000 in die neue Internet-Suchtechnologie Google bezeichnet werden. Nach dem Börsengang von Google wurde der Wert seiner Investitionsbeteiligung Anfang 2005 auf USD 500 Millionen geschÀtzt. Somit konnte er einen Profit von 500.000 % erzielen.

Peter Thiel


Der 1967 in Frankfurt am Main geborene Peter Thiel ist ein US-amerikanischer Investor. Aufgrund seines guten GeschÀftssinns und seiner erfolgreichen EinschÀtzung von Trends stieg Thiel sehr schnell zum MilliardÀr auf. Bekannt wurde der Internetinvestor unter anderem durch seine USD 500.000 Facebook Investition mit der er einen unglaublichen Gewinn von USD 2 Milliarden erzielte.

Thomas Arend


Der in Deutschland geborene Thomas Arend ist internationaler Produktchef bei der Wohnplattform Airbnb in San Francisco. Der 44-jĂ€hrige verfĂŒgt ĂŒber mehr als 20 Jahre Erfahrung im internationalen Produktmanagement und arbeitete bereits fĂŒr die ganz großen der Digitalbranche wie beispielweise SAP, Google, Mozilla und Twitter.

Gregor Hochmuth


Gregor Hochmuth absolvierte sein Studium an der Stanford University und arbeitete danach drei Jahre bei Google. Der Programmierer entwickelte die Foto- und Video-Plattform Instagram entscheidend weiter. Der 29-jĂ€hrige stieg im Januar 2012 als einer der ersten 13 Mitarbeiter in das damalige Startup Unternehmen Instagram ein. Vier Monate spĂ€ter wurde das kleine Startup fĂŒr eine Milliarde US-Dollar an den Social Network Riesen Facebook verkauft. Der gebĂŒrtige Berliner trug maßgeblich zu dem Coup bei und besitzt heute viele Firmenanteile.

Hartmut Esslinger


Der Produktdesigner Hartmut Esslinger ist fĂŒr die Ă€sthetische Neuerung diverser Weltkonzerne verantwortlich, darunter Sony, SAP und Lufthansa. Sein grĂ¶ĂŸter Erfolg: Das Re-design des wertvollsten Unternehmens der Welt: Apple. Es war Esslingers Design, welches Apple zur Kultmarke machte.

Konstantin Guericke


Konstantin Guericke ist der MitgrĂŒnder der Business-Plattform LinkedIn. Dort werden GeschĂ€ftsbeziehungen rund um den Globus gepflegt. Im Silicon Valley ist Guericke sehr bekannt und gut vernetzt. Jetzt will der deutsche Startup Manger und Venture Partner bei Early Bird mit seinem Knowhow und seinen Kontakten deutsche Startup Unternehmen den Schritt in die USA ermöglichen.

Margit Wennmachers


Margit Wennmachers ist Investorin und Partnerin bei Andreessen Horowitz, einem der einflussreichsten Kapitalgeber im Silicon Valley. Mit Andreessen Horowitz investierte die einflussreichste IT Managerin in den USA immense Summen in aufstrebende Jungunternehmen wie Facebook, Airbnb, Twitter und Pinterest.

Michael Busch


Der Deutsche Michael Busch ist Programmierer bei Twitter. Twitter ist ein Kurznachrichtendienst mit heute weltweit zirka 230 Millionen aktiven Nutzern pro Monat. Die Plattform ist insbesondere bei Personen des öffentlichen Lebens aus den Bereichen Film, TV, Sport, Politik oder Wissenschaft beliebt. Der Börsengang des Unternehmens im November 2013 war erfolgreich. Ende November 2013 lag der Wert von Twitter bei ĂŒber USD 24 Milliarden.